Der Einstieg beginnt im Jungen Alter

Ob Kaffee oder Alkohol, alles ist in einem gewissen Maße eine Droge, dennoch sollte zwischen den unschädlichen sowie schädlichen Drogen unterschieden werden. Leider beginnt der Kontakt mit den ersten Drogen im Jungen Alter und endet in sehr viele Fällen tragisch, denn nicht nur die Gesundheit wird dadurch gefährdet.

Der Beginn

Man kommt aus der Grundschule raus und geht in eine höhere Schule. Anders als bei den Grundschulen sind die Schüler hier in einem sehr unterschiedlichen Alter und oftmals entwickelt sich einige Cliquen, wo jeder einfach mal dazugehören möchte. Durch diese Entwicklung kommt es schon in frühen Jahren zu der Berührung mit Alkohol, den gerade hier ist man Cool und fällt auf diesem Wege bei den Größeren auf. Als Einstiegsdrogen beginnt man meistens mit dem Rauchen und geht zum Cannabis rüber. Natürlich gibt es in diesen Bereichen keinen Schuldigen den weder die Schulen noch die Schüler bzw. Cliquen haben Schuld an dieser Entwicklung. Es ist meist einfach der Drang der beste zu sein und aus der Sichtweise der Jugendlichen ist man nur dann der Beste, wen man sich vieles zutraut.

Die Zukunft

Im Laufe der Zeit schaffen es einige Betroffene aus dem Kreis rauszukommen. Bei andren wiederum wird der Reiz an Cannabis gering und sie greifen zu härteren Mitteln zu. Neben den gesundheitlichen Schäden, die durch Drogen hervorgerufen werden, wird auch die berufliche Zukunft sehr schnell verbaut. Ein Rezept um gegen dieses Problem anzugehen gibt es nicht. Dennoch machen die Eltern den größten Fehler damit, wenn sie ihre Kinder bestrafen. Dies führt zu noch mehr Frust und einen weiteren Grund Drogen zu konsumieren. In jedem Fall sollte immer professionelle Hilfe herbeigerufen werden.


Erstellt am: 14.02.2012 um 13:40 Uhr - von: admin - Kategorie(n): Drogen


Kategorien