Drogen als Genussmittel

Drogen sind bewusstseins- und wahrnehmungsverändernde Mittel, wobei manche Drogen als Genussmittel bezeichnet werden wie Koffein, Nikotin und Alkohol. Werden Drogen zulange und regelmäßig eingenommen kommt es zu einer Abhängigkeit die sowohl zu psychischen und physischen Schäden führt.

Die neuesten Vorfälle in Zusammenhang mit Drogenabhängige liegt noch gar nicht so weit zurück, denn in Leipzig ist die Kriminalität von Januar bis Dezember letzten Jahres um 7,8% angestiegen. Das hat vorallem damit zu tun das viele Drogensüchtige auf die “Mode-Droge” Crystal umgestiegen sind, die viel teurer als z.B. Heroin ist welches schon pro gramm 10 Euro kostet. Crystal kostet aber 30 Euro und deswegen starteten viele Abhängige einen Raubzug auf alle Läden oder Banken die gerade in der nähe waren.

Statistiken zeigen das es bei einer am meisten Sichergestellten Droge um Cannabis handelt. In Deutschland sind des weiteren Marihuana, Heroin, Opium, Cocain, Amphetamin, Ecstasy, LSD und Haschisch als andere bekannte Drogen verbreitet. In den letzten Jahren waren es aber Heroin, Cocain, Amphetamin und Cannabis die am meisten im Umlauf waren. Dazu kam in den letzten Jahren vorallem noch Crystal oder auch Meth genannt dazu. In Kuba zum Beispiel wurden letztes Jahr insgesamt 9 Tonnen Drogen beschlagnahmt.

Um Drogen nachzuweisen wird eine Urinprobe von dem jenigen der getestet wird benötigt. Seit einigen Jahren ist es aber auch möglich Drogen im Blut nachzuweisen.

Der Entzug ist dann das schlimmste dabei und muss umbedingt von einer spezielle darauf ausgerichteten Klinik ausgeführt werden. Da der Status des Patienten ständig auf verschlechterungen untersucht werden muss.


Erstellt am: 18.01.2012 um 19:21 Uhr - von: admin - Kategorie(n): Drogen


Kategorien