High mit Badesalz?

Jedes Jahr kommen weltweit Dutzende neuer Drogen auf den Markt, die insbesondere unter jüngeren Drogenkonsumenten schnell Akzeptanz finden. US-Fahnder und Bundeskriminalamt (BKA) warnen nun vor neuen Drogen, die den vermeintlich harmlosen Legal High-Produkten zuzurechnen sind. Zwar sind diese Produkte (noch) legal, zum Beispiel in Form von Badesalz oder Kräutermischung, erhältlich – die Kräutermischungen können jedoch verheerende Nebenwirkungen haben. Denn nicht immer enthalten sie ausschließlich Kräuter, deren Wirkung im übrigen auch nicht zu unterschätzen ist. Immer wieder finden sich in den Produkten synthetische Cannabinoide, mit THC verwandte Stoffe, die künstlich hergestellt und den Kräutern beigemischt werden. Mittlerweile können die vermeintlich harmlosen Kräuterdrogen Nebenwirkungen wie Kreislaufversagen, Wahnvorstellungen, Muskelzerfall oder Nierenversagen aufweisen. Besonders obskure Mischungen haben bereits nachweislich zu Depressionen, Selbstverstümmelung und Selbstmord geführt.


Erstellt am: 14.01.2012 um 18:30 Uhr - von: admin - Kategorie(n): Drogen


Kategorien