Härteres Vorgehen gegen Drogen am Steuer gefordert

Immer wieder werden vor allem junge Männer bei Autofahrten unter Drogeneinfluss erwischt. Drastische Konsequenzen haben sie nicht zu befürchten – obwohl sie mit ihrem Handeln Menschenleben gefährden. Drogenfahrten gelten nämlich bis zum jetzigen Zeitpunkt als Ordnungswidrigkeit, nur die Führerscheinbehörde kann den Führerschein dauerhaft entziehen. Bis das geschieht, kann in vielen Fällen ein ganzes Jahr vergehen. Auf dem 49. Verkehrsgerichtstag forderte der ADAC daher neben anderen Experten ein härteres Vorgehen gegen Autofahrer unter Drogeneinfluss. Viele Experten sprechen sich für das “Stuttgarter Modell” aus, bei dem der Führerschein noch vor Ort beschlagnahmt und in kürzester Zeit entzogen wird.


Erstellt am: 14.01.2012 um 18:31 Uhr - von: admin - Kategorie(n): Drogen


Kategorien