Drogenbericht der Bundesregierung veröffentlicht

Der aktuelle Drogenbericht der Bundesregierung enthält
zumindest eine erfreuliche Nachricht: Die Zahl der Drogentoten ist auch im Jahr
2010 gesunken. Was jedoch nicht bedeutet, dass die Gefahr, die von Drogen
ausgeht, gesunken ist. Als am gefährlichsten stufen Experten und Polizei
synthetische Designerdrogen und vermeintlich harmlose Kräutermischungen ein.
Mit beiden verbunden sind unkalkulierbare gesundheitliche Risiken –
insbesondere deshalb, weil einige Substanzen und deren Wirkungen (noch) nicht
bekannt sind. Die oftmals harmlos wirkenden Pillen oder Kräuter enthalten in
vielen Fällen Betäubungsmittel und andere chemische Bestandteile, deren
Wirkweise insbesondere von Konsumenten im Prinzip nicht eingeschätzt werden
können.


Erstellt am: 20.04.2011 um 16:53 Uhr - von: admin - Kategorie(n): Drogen


Kategorien